Welpengruppe

 

SattelbachOptimalerweise haben wir uns schon einmal getroffen bevor Ihr neues Familienmitglied einzieht und die wichtigsten Dinge wie Vorbereitung  (Körbchen, Geschirr, Leine, Futter, Futter- und Wassernapf, etc.)  Abholung beim Züchter, Ankunft Zuhause, Gestaltung der ersten Tage, Stubenreinheit, ggf. Umgang mit Kindern etc. besprochen, so dass  die Eingewöhnung Ihres Welpen problemlos erfolgen kann.

 

IMG_0148-by pl

Vielleicht durfte ich Sie auch schon bei der Frage beraten, welche Rasse den zu Ihnen passt, worauf man bei der Auswahl eines Züchters achten muss, damit man auf keinen Hundehändler oder Hundevermehrer  reinfällt…oder begleitete Sie bei der Suche nach einem Tierheimwelpen …

Viele Menschen legen sich einen Welpen statt einem “Second-Hand-Hund” zu um “von Anfang an alles richtig zu machen” und stellen dann fest, dass es gar nicht so einfach und ganz schön viel Arbeit ist, Zeit & Nerven und vor allem auch Wissen nötig sind, sich um ein kleines Hundebaby zu kümmern und auf ein hoffentlich langes, gemeinsames  Leben vorzubereiten.

Gerne unterstütze ich Sie bei dieser so wichtigen und prägenden Phase.

Welpengruppe (die Grundkommandos werden im Einzeltraining aufgebaut – ohne Ablenkung)

In einer kleinen  – je nach Thema mit einem erwachsenen, sozialen Hund – Gruppe lernt Ihr Hund spielerisch den Umgang mit anderen Menschen, trainiert sein Sozialverhalten gegenüber anderen Hunden, sieht Tiere wie z.B. Schafe, Pferde, macht einen Spaziergang durch die Stadt, sieht/schnüffelt/hört/fühlt neue Reize und baut seine Bindung zu seinen/m Menschen weiter auf.

Sie lernen ihn zu beobachten, seine Signale zu verstehen und darauf zu reagieren, ihn besser einzuschätzen. Sowohl in der Gruppe als auch in den Einzelstunden (Ihre persönlichen Fragen hier natürlich detaillierter und individueller) werden  u.a. die Themen wie z.B. Beschwichtigungssignale des Hundes und ihre Bedeutung, Stubenreinheit, Zahnen, Beisshemmung, Stress, Aggression(sleiter), Verantwortung des Hundehalters, Umgang mit Kindern, richtiges Spielen, wie gehe ich mit der Leine um, Länge der Spaziergänge, Beschäftigung, Einsatz der menschlichen Stimme/Handzeichen, Klarheit der Kommandos, Sicherheit beim Autofahren, Alleinbleiben, Anspringen, Wegnehmen Futter (Sinn & Unsinn), etc. besprochen.

Ich lege sehr viel Wert auf kleine Gruppen um Ihrem Welpen einen ruhigen Umgang mit seinen Artgenossen zu vermitteln und ihn möglichst stressarm lernen zu lassen. Es geht nicht um wildes Spielen, gemobbt oder von anderen Welpen über den Haufen gerannt und evtl. verletzt zu werden, sondern darum einen guten Umgang mit anderen Hunden zu lernen und mit einem sicheren Gefühl die Umwelt zu erkunden.