Vortrag „Rückruf“

Hunde können nur nach Rücksprache mitgebracht werden.Der Rückruf ist eines der wichtigsten Signale, die ein Hund beherrschen sollte und gleichzeitig die „Königsdisziplin“.
Bones3
Denn eigentlich ist es (bio)logisch , dass es unseren Hunden schwerfällt, den Rückruf zuverlässig auszuführen, wenn sie gerade mit spannenden Dingen beschäftigt sind, und wir „Spassbremsen“ sie abrufen.

Inhalte des Vortrags:

  • Gründe, warum der Rückruf so schwer für unsere Hunde ist
  • Rassespezifische Unterschiede
  • Altersgemäße Probleme und Management
  • Theoretischer Aufbau eines zuverlässigen Rückrufs bzw. Notfallkommandos
  • Was bedeutet „Doppelter Rückruf“
  • Was ist ein Ankersignal?
  • Einsatz der Pfeife
  • Fettnäpfchen im Aufbau des Rückrufkommandos
  • Umorientierungssignal
  • Ablenkungsliste
  • Bedürfnisorientierte Belohnung(sliste) und Beschäftigung
  • Radiustraining/Richtungswechselsignal/Stoppsignal

Da die Hunde teilweise über einen sehr unterschiedlichen Trainingsstand verfügen, können praktische Einzelstunden zu jedem gewünschten Thema separat dazu gebucht werden.

Termin:                     2. Juli 2019 18:00 Uhr – 20:30/21:00Uhr
Ort:                            Platzhof, Gelände 2, großer Raum
Gebühr:                    20 Euro inkl. MwSt./Teilnehmer
Anmeldeschluss:    jeweils 1 Woche vor dem Termin/Überweisung nach Rechnungserhalt (bis spät. 3 Tage vor Termin)

Hunde können nur nach Rücksprache mitgebracht werden.

 Zur Anmeldung